Manuelle Lymphdrainage

Download
Lymphe_-_Das_Allerfeinste_im_K_rper.mp4
MP3 Audio Datei 35.0 MB

Die Anwendung der Lymphdrainage kann die Stoffwechselsituation verbessern & Körperflüssigkeiten zum besseren Strömen bringen. Stauungszustände können bereinigt werden. Die mechanischen Reize der Behandlung haben eine direkte Wirkung auf das vegetative Nervensystem. Ebenfalls kann das Immunsystem stimuliert werden durch den beschleunigten Transport. Ärztliche Begleitung ist teilweise erforderlich.

 

  

Die folgende Auflistung ist unvollständig und beschreibt mögliche Anwendungen:

 

Beschädigte oder entfernte Lympknoten (Operation, Trauma)

Benigne oder maligne physikalische Vorgänge (nur in Absprache mit Arzt)

Chronische venöse Insuffizienz

Funktionsstörung der Lymphgefässklappen

Gelenksschwellungen abakteriell

Gewebeschädigung durch Bestrahlung (nur in Absprache mit Arzt)

Karpaltunnelsyndrom

Klimakteriumsbedingte Ödeme

Lippödeme (Reiterhosensyndrom)

Lymphödeme

Missbildungen von Lymphknoten und / oder -Gefässe

Morbus Sudeck

Phlebödeme

Postoperativ nach Operation im Bauchraum, an Brust oder nach anderen Operationen

Posttraumatisch nach reponierten Luxationen, Prellungen, Stauchungen etc.

Rheumatoide Erkrankungen wie z.B. Arthrose

Schleudertrauma

Schwangerschaftsbedingte Ödeme

Sehnenscheidenentzündungen

Stärkung des Immunsystems

Stauungen durch Flüssigkeitseinlagerungen

Störungen des Lymphflusses durch Narben oder vernarbtem Gewebe

 

Venenstau