Schröpfen

Das Schröpfen ist eine der ältesten Therapieformen überhaupt. Gemäss entdeckter Überlieferungen aus dem Altertum, weit vor Christi Geburt, wurde das Schröpfen in Kulturen wie der Türkei, Ägypten, Indien, China als Ausleitungsmethode angewandt. In unserem Kulturkreis wurde dieses Verfahren aus den detaillierten Anleitungen des griechischen Arztes Hypokrates bekannt. Sehr viel später hat Parazelsus ebenfalls mit dieser Methode erfolgreich gearbeitet. Die heilsame Wirkung des Schröpfens besteht darin, krankhafte Vorgänge im menschlichen Körper zu regulieren, rasch und ohne Nebenwirkungen. Es beinhaltet unter anderem Blutreinigung, verbesserte Durchblutung, Unterstützung des Immunsystems, lokale Schmerzbeseitigung. Dazu werden mehrere, glockenförmige, Vakuumerzeugende Gläser auf den Körper aufgelegt. Mit der Schröpfmassage können auch hartnäckige Verspannungen erfolgreich Behandelt werden.

 

Anwendungsgebiete:

- Muskuläre Verspannung aller Art

- Kopfschmerzen

- Migräne

- Golfer- & Tennisellbogen

- Karpaltunnelsyndrom

- Syndrome im Nacken- & Schulterbereich

- Rheumatische Beschwerden

-Arthrose

- Ischialgie

- Funktionsstörungen des Magen- Darmtracktes

- Beschwerden im Urogenitalbereich

- Zyklus-Beschwerden

- Klimakteriums-Beschwerden

- Schlafstörungen, Erschöpfung, Unausgeglichenheit

- Herzrythmusstörungen

- Asthma

- Andere, Chronische Beschwerden

Download
Schröpfen_bei_Verspannungen_und_Rückensc
MP3 Audio Datei 13.1 MB